Entwicklungsprojekt “STEM on the Move"
 

Kurzcharakteristik:


Das Projekt STEM on the Move hat zum Ziel eine positive Bewegungserfahrung in der Schule mit einem guten Lernergebnis in der Mathematik und den Naturwissenschaften zu verbinden. Praktisch werden im Projekt drei Module entwickelt, die sich insbesondere zum fächerübergreifenden Unterricht mit dem Einsatz von Social Video Learning eignen. Mit Hilfe von Sensoren werten die Schülerinnen und Schüler ihre Bewegungserfahrungen aus und erforschen auf diesem Weg die naturwissenschaftlichen Phänomene praxisnah.

Sowohl die Sportgeräte als auch der Körper der Sporttreibenden werden mit Sensoren versehen, deren Daten synchron mit einem Video in der App analysierbar sind. Die Lernenden nutzen somit ihre selbst erzeugten Daten zur Erschließung von naturwissenschaftlichen Phänomenen. Das Forschungsprojekt konzentriert sich auf die Module Werfen, Schwimmen und Radfahren, welche ein breites Spektrum an naturwissenschaftlichen und technischen Phänomenen abdecken.

Wir als Ghostthinker entwickeln für den erfolgreichen Ablauf des Forschungsprojektes unsere edubreak®APP und den Player weiter, sodass es möglich ist, Social Video Learning um die Komponente der synchronen Anzeige von Sensordaten zu ergänzen.

Das Projekt leistet ganzheitlich betrachtet einen wertvollen Beitrag zur Konzeptionierung von gegenwartsorientiertem, fächerübergreifenden Lernen. Durch die gesteigerte Freude an der Bewegung wird zum einen das globale Ziel der körperlichen Gesundheit bei Heranwachsenden unterstützt und zum anderen ein realitätsbezogener, schülerInnenzentrierter Ansatz zur Vermittlung technischer und naturwissenschaftlicher Kompetenzen bereitgestellt.